Suzhou – Das Venedig des Ostens

Ihren Beinamen als sogenanntes „Venedig des Ostens“ erhielt die am Kaiserkanal gelegene Stadt Suzhou aufgrund der vielen Brücken und Kanäle, die die Stadt durchziehen. Mindestens genauso berühmt ist Suzhou allerdings auch für seine wunderbaren Gärten und für seine Seide. Gegründet wurde die Stadt um 600 v. Chr., erfuhr aber erst durch die Aushebung des Kaiserkanals steigenden Wohlstand. Mit Ernennung der benachbarten Stadt Hangzhou als Kaiserstadt der Song Dynastie erblühte schließlich der Seidenhandel, der noch heute zu einer der wichtigsten Einnahmequellen der Stadt gehört. Gelehrte, Beamte und Kaufleute, die es während dieser Zeit nach Suzhou zog waren für die Gestaltung der berühmten Gartenanlagen verantwortlich, die sie als Orte zum Rezitieren von Gedichten oder für literarische Debatten nutzten. Durch seine Nähe zu Shanghai ist Suzhou ein beliebtes Tagesausflugsziel ab Shanghai, der ursprüngliche Charme und die gemütliche Atmosphäre der Stadt, den sich Suzhou trotz des zunehmenden wirtschaftlichen Aufschwungs der Region erhalten hat, macht einen mehrtägigen Aufenthalt aber durchaus lohnenswert.


Suzhou liegt im Südosten der Provinz Jiangsu, ca. 30 km östlich des Tai Hu und eine gute halbe Stunde Bahnfahrt von Shanghai entfernt.


Suzhou genießt ein subtropisches Monsunklima mit vier deutlich voneinander zu unterscheidenden Jahreszeiten. Der Sommer ist mit einer Durchschnittstemperatur im Juli von 32 °C feucht und warm, im Winter fallen die Temperaturen auf durchschnittlich ca. 5 °C und es kann zu Schneefall kommen. Das ganze Jahr über ist das Klima in Suzhou recht feucht, im Sommer kann es teils zu heftigen Niederschlägen kommen.


Der nächstgelegene Flughafen von Suzhou ist Shanghai. Von Deutschland aus fliegen zahlreiche Fluggesellschaften nach Shanghai, teilweise auch mehrmals täglich. Die Fahrt mit dem Hochgeschwindigkeitszug zum nationalen Flughafen „Hongqiao“ dauert rund 30 Minuten, ebenso in die Innenstadt von Shanghai. Der internationale Flughafen Shanghais „Pudong“ ist nicht mit dem Bahnnetz verbunden, bei internationaler Ankunft ist somit entweder die direkte Fahrt nach Suzhou mit dem Pkw oder die Fahrt über die Innenstadt oder den Flughafen Shanghai „Hongqiao“ notwendig.

 


Suzhous Gärten

Während der Ming- und Qing-Dynastie soll es über 200 Gärten in Suzhou gegeben haben, heute sind noch etwa ein Dutzend der großen Anlagen erhalten und inzwischen restauriert. Die bekanntesten Gärten sind der Zhuozheng Yuan (Garten des bescheidenen Beamten), Shizi Lin (Löwenwald) und Yi Yuan (Garten des Wohlbehagens). Die seit 2007 bei der UNESCO als Weltkulturerbe gelisteten Gärten, gleichen in Ihrer Gestaltung eher einer Kunstform aus Elemente von Teichen, Hügeln, bizarr geformten Felsen, Terrassen, Bäumen und Blumen als einer natürlichen Landschaftsform  und spiegeln die chinesischen Ideale von Ausgeglichenheit, Harmonie, Verhältnismäßigkeit und Verschiedenartigkeit wieder.

 

Seidenmuseum

Das Seidenmuseum in Suzhou führt seine Besucher in die Geschichte der Seidenproduktion und der Seidenraupenzucht ein. Die Ausstellung umfasst u.a. die Reproduktion antiker Seidenmuster, alter Webstühle und Webmaschinen.

 

Pan Men

Das Stadtviertel um das Pan Men Stadttor, südwestlich des Stadtgrabens, gilt als eines der schönsten Viertel der Stadt, in dem noch Teile der alten Stadtmauer erhalten sind. Inmitten dieses Mauerkomplexes befindet sich die 1000 Jahre alte Pagode Ruiguang Ta (Pagode des Lichts des Guten Omens).

 

Beisi Ta

Die im 3. Jahrhundert errichte Nordtempel-Pagode, von der heute noch neun der ursprünglich elf Stockwerke erhalten sind, ist mit 76 m Höhe die höchste chinesische Pagode südlich des Yangzi.  Vom obersten Stockwerk lässt sich ein Panorama-Blick über die Stadt, den Xuanmiao Guan (Tempel des Mysteriums), die Shuang Ta (Doppelpagoden) und die Ruiguang Ta (Pagode des Lichts des Guten Omens) genießen.

 

Opernmuseum

Suzhou gilt als Heimat der Kun-Oper, die mit 5000 Jahren älteste Opernform Chinas. Das Museum ist in einem faszinierenden Gebäude mit hölzernem Gitterwerk untergebracht und zeigt zahlreiche Kostüme, Masken und Musikinstrumente, die in der Oper Verwendung finden.

 

 

reiseführer

Datong
Dunhuang
Hainan
Hangzhou
Hongkong
Huangshan
Kenting
Macau
Nanjing
Peking
Pingyao
Qingdao
Qufu
Shanghai
Shenyang
Suzhou
Taipei
Xi'an

Mein China

Alltagsvokabeln

你好 nihao
再见 zaijian
谢谢/多谢 xiexie/duoxie

Mehr

Literaturliste zu China

An dieser Stelle finden Sie eine kleine Literatur-Auswahl zu ...

Mehr

China damals und heute
Das weiße Gold Chinas
Chinesische Küche
Länderinformationen

Visa

Für die Einreise nach China ist ein Visum erforderlich. Visa erhalten Sie bei den Chinese Visa Application Service Centern in Berlin ... Mehr

Reiseversicherung

Sicherungsschein

Ihre Reisegarantie. Jeder Reiseveranstalter ist laut den ...
Mehr

versicherungsschein